Historie

Im Jahr 1936 unter dem Namen "Bau Finanzierungsgesellschaft" von Hans-Klaus Fischer, dem Großvater des derzeitigen Geschäftsführers, gegründet, sollte sich das Unternehmen mit der Übernahme, Durchführung, Finanzierung von Bauaufträgen sowie dem Erwerb, der Veräußerung und der Verwaltung von Grundbesitz beschäftigen. Nach heutigem Sprachgebrauch war das Unternehmen also ein Bauträger. Kurz vor Kriegsende bestanden die wesentlichen Aufträge in der Herstellung von Behelfsbauten in einem monolytischen "Guss"-Verfahren aus Leichtbeton. Daher wurde 1944 aus der Bau-Finanzierungsgesellschaft die Guss-Baugesellschaft und dieser Name blieb im Kern bis heute erhalten.

Nach 1945 beschäftigte sich die GUSSBAU mit der Trümmerverwertung in München. Der Schutt wurde tatsächlich nicht nur "geräumt": Mit enormen Personalaufwand und einfachsten Werkzeugen fertigte man Ziegelsplitt, Ziegelsplittsteine und Nebenprodukte wie den Münchner Urbau, ein für die Landwirtschaft damals hochwillkommenes Kalkdüngemittel. Das für die heutige Tätigkeit des Unternehmens maßgebliche Projekt wurde dann in den Jahren 1951 bis 1954 durchgeführt: Auf einem firmeneigenen Grundstück an der Ecke Agnes-Bernauer-/Friedenheimerstraße errichtete Hans-Klaus Fischer mit dem von ihm entwickelten großformatigem Wabenstein aus Ziegelsplitt ca. 350 Wohnungen, einige Ladengeschäfte und eine Gaststätte. Die Finanzierung einer so umfangreichen Baumaßnahme war für ein kleines Unternehmen fast nicht möglich, konnte schließlich aber mit Mitteln des sozialen Wohnungsbaus dargestellt werden.

Auch in den folgenden Konsolidierungsjahren wurden - dann schon unter der Leitung von Maria Fischer, der Witwe des Firmengründers - und seiner Söhne weitere Wohnungen in Laim erstellt. Weitere Bauvorhaben in Ismaning sowie der Erwerb rein gewerblich genutzter Immobilien in Planegg und Puchheim ergänzten den Bestand.

Die bisherige, erfolgreiche Unternehmensstrategie wird auch unter der Geschäftsführung in der 3. Generation beibehalten werden: Die vorhandenen Vermögenswerte optimal nutzen und konsequent erhalten, gleichzeitig jedoch mit der Ertragskraft zeitgemäße und zum Bestand passende neue Objekte erwerben oder herstellen.

Firmenprofil

Die GUSSBAU Grundstücksverwaltung und Baubetreuung GmbH & Co. KG verwaltet eigenen Grundbesitz an Standorten in München und einigen Gemeinden im nahegelegenen Umland. Überwiegend handelt es sich dabei um Wohnungen, aber auch Läden und Büros zwischen 30 m² und 2.000 m² gehören zum Bestand der Gussbau.

Vorrangiges Unternehmensziel der Gussbau ist es, auch im Ballungsraum München Wohnraum zu angemessenen Preisen bereit zu stellen. Neben der Vermietung und laufenden Modernisierung des vorhandenen Bestands führen wir daher mit Partnern Neubau- und Sanierungsprojekte durch. An entsprechenden Grundstücks- bzw. Objekt-Angeboten sind wir ständig interessiert.

Die Gussbau besteht in München seit dem Jahr 1936 und wird nunmehr in der dritten Generation innerhalb der Gründerfamilie geführt.